Helbing knows best.

Herrenschauen Mailand

Posted in Mode by Ernst on Samstag, 24 Januar 2009

So bevor in Paris (22. bis 25. Januar) gezeigt wird, was mann nächsten Herbst und Winter so trägt, hier noch schnell ein kurzer Rückblick auf Mailand. Die Stimmung dort, so pfiffen es die Spatzen von den Dächern: wenig Partys, keine Promis (außer der Becks-Sippe), familiär, wenig Extravaganz dafür sexiness und klare Formen. Die Key pieces im Detail:

FASHION-ITALY-MEN-JIL SANDER

Neue Silhouette bei Jil Sander. Chefdesigner Raf Simons zeigt extrem tailierte Schnitte. Darin kriegt jeder noch so schmale Hanswurst ein sexy Schwimmer-V.

ITALY FASHION

Außerdem gab’s interessante Farbverläufe, Dégradés genannt.

ITALY FASHION

Das neue Design-Duo, Roberto Rimondi und Tommaso Aquilani, für das Modehaus Gianfranco Ferré haben für mich eine der besten Arbeiten abgeliefert. Viel Leder, traumhaften Strick, tolle Linien, skulpturale Kragen…

ITALY FASHION

ITALY FASHION

… sowie brillante Abendmode.

alessandro15

Mein absolutes Lieblingsteil sind die fleischfarbenen Socken bei Alessandro Dell’Aqua. Die zogen sich wie ein roter Faden durch die Kollektion.

alessandro25

Und was trägt mann in der Krise? Richtig! Gold.

FASHION-ITALY-MEN-DSQUARED2

Eigentlich sind Lammfell-Jacken nicht so mein Ding. Aber diese hier von Dsquared könnte mir gefallen

ITALY FASHION

ITALY-FASHION/

Tolle Farb- und Muster-Kombis sah man bei Gucci…

ITALY-FASHION/

… schicke Doppelreiher-Anzüge bei Prada.

FASHION-ITALY-MEN-MONCLER

Was man auf der Piste trägt, zeigte Thom Browne für die Edel-Daunen-Jacken-Marke Moncler.

Advertisements

Möbelmesse Köln

Posted in Design by Ernst on Dienstag, 20 Januar 2009

Totale Ernüchterung! Kaum Neuheiten. Die Italiener (sofern sie sich überhaupt noch den Weg nach Köln machen; es werden immer weniger) zeigen sowieso ihre Schätzchen erst in Mailand auf dem Salone.

Und der Rest? Der geht auf Nummer sicher, peppt Altes aus dem vergangenen Jahr auf und zeigt, was sich in der Krise auch wirklich verkaufen lässt. Hier mal ein neuer Überwurf. Dort noch ein Blümchen hingetupft. Und das war’s dann auch schon.

Einzig und allein die Macher von personally darling Ligne Roset nehmen’s sportlich. „Der aktuellen wirtschaftlichen Krise werden bessere Tage folgen. Ligne Roset bleibt nicht passiv, mobilisiert vielmehr seine kreative Energie…“, heißt es in der Pressemappe. Das Ergebnis: eine ganze Parade von Haben-Wollen-Stückchen. Ein paar Eindrücke seht ihr gleich hier:

Ligne Roset

Bei Ligne Roset

r0010013Auch bei Ligne Roset

r0010022

Jungdesigner Contest, von ontwerpduo

DriadeBei Driade. Guckt auf den Teppich!

r0010024Nice porcelain von Hanna Tonek Bonnet aus London

Tagged with: , ,